EL_logo_blau_weiss

Wichtige Information zum VXX, besonders für Leser des Buchs „Hedging mit Optionen“

Das Buch „Hedging mit Optionen: Crashsicher handeln” wurde zum ersten Mal am 8. Januar 2022 veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt verhielt sich der VXX, ein Basiswert, der als Grundlage für die Strategie des „VXX Time-Straddles“ dient, wie im Buch beschrieben: Der VXX spiegelte die kurzfristige Entwicklung der vordersten Kontrakten der VIX-Futures wieder. Vereinfacht: kurzfristig entwickelte sich der VXX im Einklang mit dem Volatilitäts-Index VIX.

Am 14. März 2022 hat der Emittent des VXX, die Barclays Bank, angekündigt, dass die Veräußerung von weiteren Anteilen des VXX eingestellt wurde (die englische Mitteilung dazu finden Sie hier). Diese Maßnahme, die vielleicht nur vorübergehend ist, führt dazu, dass sich die Mechanik des VXX verändert. Der VXX ist, Stand 14.03.2022, vom VIX abgekoppelt und kann nicht mehr als Volatilitäts-Handelsinstrument betrachtet werden. Das kann ggf. morgen, übermorgen oder in mehreren Wochen wieder anders sein, sofern Barclays den Betrieb vom VXX nach dessen bekannten Regelwerk wieder aufnimmt. Sollte dies geschehen, könnte der VXX einen drastischen Wertverlust erleiden, da er zu einem Kursniveau zurückkehren würde, der wieder an den VIX-Futures angelehnt wäre.

Während die Prinzipien des VXX Time-Straddles, wie sie im Buch dargestellt sind, historisch betrachtet richtig sind, treffen sie bei der aktuellen Konstruktion des VXX zumindest vorübergehend nicht mehr zu. Der VXX entwickelt sich ab jetzt eher gemäß Angebot und Nachfrage.

Als Alternative zum VXX bietet sich der UVXY an. Der UVXY ist der ProShares Ultra VIX Short-Term Futures ETF und entwickelt sich mit einem Hebel von 1,5 im Vergleich zum bisherigen VXX. Der UVXY wird von einem anderen Emittenten (Proshares) in den Umlauf gebracht und ist von den Änderungen auf den VXX nicht betroffen.

Was Sie im Kapitel „VXX Time-Straddle“ gelernt haben, sollte dementsprechend mit einer neuen Brille betrachtet werden und der VXX z.B. durch den UVXY ersetzt werden (ich erwähne im Buch weitere alternative Basiswerte).

Persönlich habe ich zuletzt die VXX Time-Straddles nach meinem Regelwerk gehandelt: Dadurch, dass der MACD auf den VIX am Freitag, den 11. März 2022, ein Verkaufssignal ausgelöst hat, nachdem der VIX über 30 notierte, habe ich am 14.03.2022 alle meinen VXX Time-Straddles geschlossen. Einen Wiedereinstieg würde ich nur dann in Erwägung ziehen, wenn der VIX wieder unter 25 notiert, was aktuell nicht der Fall ist. Das heißt: ich halte gemäß meinem Regelwerk keine VXX Time-Straddles in meinem Depot. Würde ich heute doch noch welche im Depot halten, würde ich sie jetzt ohne wenn und aber alle schließen, da die Logik der Strategie auf den VXX nicht mehr greift. Wenn der VIX wieder unter 25 notiert, werde ich Time-Straddles auf den UVXY in Betracht ziehen. Bis dahin handle ich andere Hedging-Strategien.

Was ich Ihnen schreibe entspricht wie immer nur meiner persönlichen Meinung und ist auf keinen Fall als Anlageberatung zu verstehen. Meine Publikationen sind nur als Lernmaterial zu betrachten und keine Aufforderung, mir alles nachzumachen! Seien Sie also vorsichtig, üben Sie gerne mit Papiergeld und lernen Sie weiter, wie die Märkte funktionieren.

10% Rabatt auf meinen Bestseller-Kurs „Die Wahl der besten Aktien inkl. persönliche Watchliste von 100 Werten“, das Handbuch zu Planet Options und die Probeversion des Was-Wäre-Wenn Indikators

 
Melden Sie sich für meinen Newsletter an und erhalten Sie Informationen über Börsenprojekte, Analysen usw. direkt in Ihrem Postfach.